Packliste

Acht. Das ist die magische Zahl. Acht Kilo – mehr sollte ein Pilger auf dem Jakobsweg nicht mit sich herumschleppen, wenn er sich nicht nach ein paar Wochen die Knie und den Rücken ruinieren will. Zehn Prozent des Körpergewichts lautet die Faustregel, wenn es um das Gewicht des gepackten Rucksacks geht. Acht Kilo – davor habe ich einen riesigen Respekt. Mir war manchmal bei Wanderungen schon der Tagesrucksack zu unbequem. Am liebsten habe ich gar nichts auf dem Rücken, wenn ich eine Wanderung mache.

Auf dem Weg zur Arbeit allerdings habe ich immer einen Rucksack auf. Ich stelle mich mit und ohne den Rucksack auf die Badezimmerwaage. Fünf Kilo habe ich also täglich auf dem Rücken; vielleicht sind drei Kilo mehr doch nicht so schlimm, denke ich.

Wieder leistet mir das Internet gute Dienste. Im Pilgerforum …

Weiterlesen? Der Bericht über meinen Camino del Norte ist jetzt als Taschenbuch und eBook verfügbar: „Der Weg gibt Dir, was Du brauchst!“ – 400 Kilometer zu Fuß auf dem Camino del Norte