Vorbereitungen

Das Päckchen ist leicht, flach und rechteckig. Mit einem Lächeln hat es mein Schatz mir überreicht. Ich reiße vorsichtig das Geschenkpapier auf – und finde darin eine Landkarte. Eine Landkarte von Nordspanien, vom Camino del Norte. Voller Vorfreude riskiere ich einen ersten Blick auf den Weg, den ich in einigen Monaten zurücklegen will, lese die Namen der Städte, durch die der Nordweg führt.

Aber wann werde ich den Camino gehen? Das Zeitfenster gibt der Dienstplan im Büro vor: Im Mai oder Juni wäre es problemlos möglich, ein paar Wochen Auszeit zu nehmen. Den kompletten Camino del Norte bis Santiago zu gehen, würde allerdings sechs Wochen Zeit benötigen – so lange kann ich die Familie nicht alleine lassen. …

Weiterlesen? Der Bericht über meinen Camino del Norte ist jetzt als Taschenbuch und eBook verfügbar: „Der Weg gibt Dir, was Du brauchst!“ – 400 Kilometer zu Fuß auf dem Camino del Norte